Inhaltsverzeichnisse in Word

Clipart: Programmsymbol WordDass sich Inhaltsverzeichnisse in Word recht einfach anlegen lassen über die Registerkarte [Verweise], wo es ganz links eine entsprechende Schaltfläche gibt, sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Damit lassen sich zumindest “einfache” Inhaltsverzeichnisse erzeugen, die bis in die 3. Ebene auch meist völlig ausreichen. Was allerdings dennoch die eine oder andere Frage offen lässt, wie es scheint. Daher gibt es jetzt hier Tipps zur besseren Gestaltung von solchen Verzeichnissen mit Seiten- bzw. Zeilenumbrüchen.

In einem Inhaltsverzeichnis einen Seitenumbruch festlegen, ohne dass dieser beim nächsten Aktualisieren verschwindet?

Dafür gibt es unterschiedliche Wege:

  • Der schnellste:
    Inhaltsverzeichnis erstellen, Seitenumbruch einfügen (z.B. mit der Tastenkombination [Strg]+[Enter]) anschließend die Seiten nur aktualisieren statt das gesamte Verzeichnis neu zu erstellen:

Auswahl1

Dieses Fenster taucht auf, wenn Sie innerhalb eines existierenden Inhaltsverzeichnisses entweder die rechte Maustaste oder auf der Tastatur die sogenannte „Kontextmenütaste“ (links neben der rechten [Strg]-Taste) nutzen und anschließend „Felder aktualisieren“ auswählen.

  • Die Alternative:

Formatvorlage Verzeichnis 1 (das ist diejenige für die Titel) ändern: Das geht am einfachsten, indem Sie den Cursor in Verzeichnis 1 stellen und anschließend die entsprechende Zeile komplett markieren. Dann wählen Sie das Symbol rechts neben der Gruppenbezeichnung „Absatz“ und dort das Register [Zeilen- und Seitenumbruch]. Sie aktivieren nun “Absätze nicht trennen” durch Setzen des Häkchens und bestätigen Ihre Auswahl mit [OK]. Diese Option sorgt dann dafür, dass wenn Verzeichnis 1 nicht mehr zusammen mit Verzeichnis 2 auf die aktuelle Seite passt, dass beide gemeinsam auf der nächsten Seite ausgegeben werden. Anschließend ändern Sie die Formatvorlage durch einen Rechtsklick auf die Formatvorlage Verzeichnis 1 und einen Linksklick auf  “Verzeichnis 1 aktualisieren, um der Auswahl anzupassen”:

Auswahl2

Bei Formatvorlage Verzeichnis 2 kontrollieren Sie anschließend, dass die Option dort nicht eingeschaltet ist, es sei denn, Verzeichnis 2 soll auch mit Verzeichnis 3 zusammengehalten werden.

In einem Inhaltsverzeichnis einen Zeilenumbruch festlegen, ohne dass dieser beim nächsten Aktualisieren verschwindet?

Dafür gibt es ebenfalls unterschiedliche Wege, allerdings ist wohl der Schnellste der sinngemäß oben schon genannte: Inhaltsverzeichnis erstellen, Zeilenumbruch einfügen (z.B. mit der Tastenkombination [Strg]+[Enter]) anschließend die Seiten nur aktualisieren statt das gesamte Verzeichnis neu zu erstellen.

Sollte jemand einen dauerhaften anderen Weg kennen, wie solche Zeilenumbrüche erhalten bleiben, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen.

1 Kommentar

  1. Jutta Urban sagt:

    Vielen Dank für diese immer wieder sinnvolle und einfache Erklärung.
    Ist auch bei mir immer wieder ein kleineres Ärgernis was ich hiermit beheben kann.

Hinterlasse einen Kommentar